Bericht Klosterübung 2017

Klosterübung der Feuerwehr Unterengstringen 12.07.17

Die Verkehrsgruppe bereitete sich schon um 19.00Uhr vor. Die Strassen mussten gesperrt und die Zuschauerbereiche gesichert werden.

Der Alarm ging um 19.15 Uhr bei der Feuerwehr ein.

Die Meldung lautete: Brand in nicht bewohntem Gebäude.

Als der Einsatzleiter Daniel Schwab eintraf, fand er bei der Rinderschür einen umgekippten Strohanhänger mit eingeklemmten Personen. Die Schür brannte. Er verschaffte sich einen Überblick und wählte seinen Standort bewusst etwas weiter vom Schadenplatz, damit er in Ruhe alles koordinieren konnte.

Es wurden Wassertransportleitungen gelegt, die verschiedenen Autos clever geparkt, das Feuer als erstes einmal am Ausbreiten gehindert und die verletzten Personen betreut und natürlich auch gerettet.

Die Übung wurde von Oli Beguin (Kdt Oberengstringen) kommentiert. Unter den vielen Zuschauern fand man auch unseren Wehrvorstand Rolf Stucki und Priorin Irene Gassmann vom Kloster Fahr.

Die Übung verlief gut und strukturiert. Es gab nur Kleinigkeiten die verbessert werden sollten.

 Für die Feuerwehr Unterengstringen Silvana Rizzi (Bericht mit Bilder HIER)


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
14:25:00 06.08.2017